Vision

Eine Vision ist ein erstrebenswertes Bild der Zukunft,
von dem man noch nicht genau weiß,
wie man es erreichen kann.

Mit dieser Definition grenzt sich die Vision von der Strategie ab. Eine Strategie beinhaltet konkrete Ziele und entsprechende Maßnahmen, die auf die Erfüllung der Ziele hinarbeiten. Die Strategie ist also der Teil auf dem Weg zur Vision, der planbar ist.

Während eine Strategie logische Elemente enthält, soll eine Vision die Emotionen Ihrer Leser oder Betrachter ansprechen. Damit erfüllt Sie eine Motivationsfunktion.
In vielen Fällen wird diese Funktion dann besonders gut erfüllt, wenn die Vision auch tatsächlich als Bild oder Illustration dokumentiert wird. Eine zusätzliche schriftlicher Formulierung der Vision sollte dennoch erstellt werden, um Interpretationsschwierigkeiten zu vermeiden.

Als Unternehmensvision ist eine Vision Teil des Unternehmensleitbildes. Im Change-Management ist eine Vision Motivator im Veränderungsprozess.

Ich biete Ihnen die Vorbereitung und Moderation von Visionsworkshops an. Die Workshops zur Entwicklung und Formulierung einer Vision führe ich für Einzelunternehmer, Teams oder Großgruppen mit mehreren hundert Teilnehmern handeln.

Beispiel für eine Vision

Ein hervorragendes Beispiel für die gelungene Formulierung einer Vision stammt von John F. Kennedy. Am 25. Mai 1961 verkündete er vor dem US-Kongress:

"This nation should commit itself to achieving the goal, before the decade is out, of landing a man on the moon and returning him safely to the earth."

Die Vision beschreibt ein konkretes Bild und befindet sich genau im Spannungsfeld zwischen Utopie und Strategie. Man wusste 1961 noch nicht genau, wie der Flug auf den Mond und die Rückkehr zur Erde erfolgen kann. Aber, wie JFK an den Kongress berichtet, hielt man das Ziel für erreichbar. Man hatte die nötigen Kompetenzen und Ressourcen zur Verfügung.